Im Dienste der Sicherheit für Radfahrer

 

Im Rahmen desverkaufsoffenen Sonntags auch bei Zweirad-Stadler Neumarkt am 01. April 2012 engagierten sich auch die ehrenamtlich Tätigen bei der Neumarkter Kreisverkehrswacht und boten zahlreiche Informationen, praktische Erprobungsmöglichkeiten und Wissenswertes an.

 

Neben mehreren Flyern, die aufklärten über Gebote, Verbote, die Ratschläge und nützliche Tipps für richtiges Verhalten auf dem Zweirad – einfach oder mit elektrischer Motorunterstützung – enthalten, konnte man beim Sehtest die Sehfähigkeit der Augen testen. Hier gab es manche Überraschung, die den Gang zum Augenarztangeraten scheinen ließen.

 

Die beiden Rauschbrillen, die einen Alkoholpegel von 0,8 bzw. 1,3 simulierten, setzten sich viele jungeund ältere Verkehrsteilnehmer auf die Nase, um auf einem vorgezeichneten Parcours Linie zu halten. Gar mancher glaubte anfangs nicht so recht an die Realität, doch im Nachhinein gab sich fast jeder sehr nachdenklich.

 

Das beliebte Wurfspiel – mansollte runde Zahlen treffen – wurde wieder einmal zum Renner für die Kleineren. Als Belohnung gab es Leuchtstreifen, Lineale und Gutscheine von McDonalds.

 

Höhepunkt war zweifellos das Radfahren auf dem Simulator. Hier waren Reaktion – diese konnte man übrigens auch gleich nebenan separat prüfen unter fachkundiger Anleitung von Geschäftsführer Erwin März – und Konzentration gefragt, wenn z. B. plötzlich ein Kind hinter einem PKW vorlief oder ein Auto auftauchte, dessen Fahrer das Verkehrszeichen missachtete.

 

Stv. Vorsitzender Siegfried Wohlmann sagte Dank den Akteuren Petra Traboulsi, Sabrin Traboulsi, Erwin März, Adele März, Sabine Heidkamp undinsbesondere den beiden Vertretern der Weilheimer Verkehrswacht, die den Fahrradsimulator mitbrachten und betreuten.

 
 

Siegfried Wohlmann

Stv.Vorsitzender