Neumarkter Verkehrswacht bindet sich ein in die Integration

 

 

 

Auf Anregung von Bürgermeister Alois Scherer aus Deining informierten und schulten die Verkehrserzieher der örtlichen Polizei, Herbert Nedo und Thomas Quaas, mit Einbindung der Kreisverkehrswacht Neumarkt, vertreten durch stv. Vorsitzenden Siegfried Wohlmann, eine Gruppe junger Männer aus Eritrea im Bereich des Radfahrens.

 

Anfangs stand eine kurze theoretische Einführung, beginnend bei der Erklärung eines sicheren Fahrrads, vor der Praxis. Ein Dolmetscher übersetzte offensichtlich sehr korrekt, denn die Aufmerksamkeit der Gruppe war hoch.

 

Als Herbert Nedo vorab theoretische Einzelheiten erwähnte, gab es auch sinnvolle Fragen mit offenbar gut zu verstehenden Antworten.

 

Nicht einfach schienen für manchen Asylbewerber die für uns selbstverständlichen Zeichen und Regeln, die umgesetzt werden wollten. Die Übungen dauerten insgesamt 4 Stunden an zwei Nachmittagen.

 

Der Parcours ähnelte dem der Jugendverkehrsbeschulung.

 

Aufhorchen ließ eine Frage des Dolmetschers bei der kurzen Begriffserklärung der „Verkehrswacht“: „Gab es Probleme?“ Nein, es waren harmonische Stunden mit dankbaren Eritreern, die bei weiterem Üben ziemlich sicher im Verkehr sich bewegen werden.

 

 

 

Siegfried Wohlmann

 

Stv. Kreisvorsitzender

 

SiegfriedWohlmann  Stv.Kreisvorsitzender