Kreisverkehrswacht Neumarkt: Sicherheit über alles

 

Unter Leitung des 1. Vorsitzenden der Kreisverkehrswacht Neumarkt, Hermann Pfeifer, assistiert und moderiert von Matthias Otto, Karl-Heinz Wagner, Stefan Engelhard und H. Großhauser, fand am 18.09.2010 das zweite Sicherheitstraining in diesem Jahr auf dem Gelände des Autohauses Fischer an der Nürnberger Straße statt.

 

Zielpersonen waren insbesondere die jungen und noch weniger erfahrenen PKW-Fahrer, aber auch die so gen. „alten Hasen“. Kaum durchführbar allerdings wären solche Sicherheitstage ohne Sponsoren: Diesmal unterstützte in großzügiger Weise die Raiffeisenbank Berching – Freystadt - Mühlhausen die Aktion.

 

Demonstriert und geübt wurde das Abfangen von ausbrechenden und schleudernden Personenkraftwagen. Auch wenn noch Fahrzeuge ohne das elektronische Stabilisierungssystem (ESP) hergestellt werden und manche es überhaupt nicht anbieten – die 20 Teilnehmer würden bei einem PKW – Kauf keinesfalls darauf verzichten wollen.

 

Die Fahrschule „Die 2 und VAZ GmbH“ haben mit ihrem eigenen Überschlagssimulator einen überaus wichtigen Beitrag geleistet: So konnten die Fahrer die Rettung aus verunglückten Fahrzeugen proben und gleichzeitig simulierte Brände zu löschen versuchen.

 

Teils gab es sehr überraschte und auch betretene Gesichter angesichts der vielfältigen und hohen Gefahrensituationen, die gerade im Herbst und Winter entstehen können. So gesehen, war es nach Bekunden aller ein unverzichtbarer Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit auf unseren Straßen.

 

Die gute Akzeptanz der Trainingseinheiten könnte noch um ein Vielfaches gesteigert werden, stünde in Neumarkt eine geeignete Fläche zur Verfügung. Auf dem „Fischer-Gelände“ mussten immerhin weit über 150 Fahrzeuge ihren Platz wechseln. Deshalb gilt ganz besonderer Dank auch dem Chef der Fa. Fischer.

 

Bei einem gemeinsamen Mittagessen beim TÜV Neumarkt wurden bereits

die ersten Erfahrungen der einzelnen Teilnehmer ausgetauscht.

 

 Bericht: Siegfried Wohlmann, Stv Vorsitzender