„Sicher zur Schule – sicher nach Hause“

Auftaktveranstaltung in Freystadt mit der Kreisverkehrswacht NM

 

Selbstverständlich für die Neumarkter Kreisverkehrswacht, bei der Auftaktveranstaltung zum sicheren Schulweg am zweiten Schultag des Schuljahres 2018 / 19 dabei zu sein. Die Sicherheit auf dem Schulweg genießt herausragende Bedeutung. Viele stehen dabei in hoher Verantwortung: Schulen, Schulämter, Sachaufwandsträger, Polizei, Sicherheitsbeauftragte, Mandatsträger und Verkehrswachten wie Schülerlotsen und Schulweghelfer.

 

So waren auch von diesen Institutionen und Verantwortlichen die jeweiligen Leitungen in Freystadt, um aufmerksam zu machen auf die Bedeutung des Zusammenwirkens vieler, um die Sicherheit insbesondere für Kinder auf dem Schulweg zu gewährleisten.

 

Eine dominante Rolle bei der Informationsweitergabe spielten Zahlen: In der Oberpfalz wurden von 2008 bis 2017 bei 513 Verkehrsunfällen 661 Kinder auf Schulwegen verletzt. Jedoch war kein einziger tödlicher Unfall zu verzeichnen. Im Landkreis Neumarkt waren es im genannten Zeitraum 53 Schulwegunfälle, bei denen 55 Kinder verletzt wurden, leider 9 von ihnen schwer. 2017 wurden 7 Kinder verletzt.

 

Auch diese Zahlen waren Grundlage für die intensive Bemühung aller Verantwortlichen im neuen Schuljahr. Diese Gemeinschaftsaktion – „Sicher zur Schule – sicher nach Hause“ wurde 1969 gegründet. Seit dieser Zeit werden verschiedene Maßnahmen aller Beteiligten durchgeführt und dankenswerter Weise von Partnern, wie u. a. der Banken und mancher Versicherungen unterstützt.

 

Die Verkehrswacht Neumarkt, vertreten durch die Geschäftsführerin Petra Traboulsi, beschenkte als Anerkennung die 18 Schülerlotsen der Jean – Paul-Egide - Martini-Schule Freystadt mit einem Blinklichtset. Ebenso wurden 44 Erstklässler damit ausgestattet. Dank gilt dem Sponsor dieser Sicherheitsobjekte, der Sparkasse Neumarkt.

Zudem erhielten alle Grundschüler der Schule Freystadt Lineale, gestiftet von der Fa. Edenharder, Radiergummis und Spitzer, gestiftet von der Fa. Staedler und der Polizei NM. Warnwesten komplettierten die Übergabe der Sicherheitsobjekte.

 

Stv. Landrat Josef Bauer dankte allen Engagierten, die sich u. a. die Pflege der Schulwegsicherheit auf ihre Fahnen geheftet haben.

 

Polizeipräsident Gerold Mahlmeister vom Präsidium Oberpfalz suchte gar das Gespräch mit den Kindern, die fast überraschend gut Bescheid wussten über Dinge, die sowohl Sicherheit gaben als auch Gefahren darstellten.

 

 

Text: Petra Traboulsi und Siegfried Wohlmann, KVW Neumarkt