Schulweghelfer an der GS Holzheim eingeführt

Die beiden Verkehrserzieher der Polizeiinspektion Neumarkt, Herbert Nedo und Thomas Quass, führten am Montag früh zwölf neue Schulweghelferinnen direkt am Zebrastreifen in ihr neues Amt ein. In Einzelheiten und gleich praxisnah konnten die Mütter erfahren, wie sie sich richtig im Sinne der Verkehrssicherheit zu verhalten haben: In der Mitte der Straße vor oder hinter dem Zebrastreifen mit der Kelle die Autos anhalten, den Kindern den Übergang somit gefahrlos zu ermöglichen und wieder freie Fahrt zu signalisieren beherrschten in Kürze alle. Zur Grundausstattung gehören Leuchtschutzwesten, die an Ort und Stelle die Vorsitzenden der Neumarkter Verkehrswacht, Hermann Pfeifer und Siegfried Wohlmann wie Geschäftsführer Erwin März überreichten. Immer auch gehört neben Konzentration und Wissen auch ein Quäntchen Glück dazu, wie die Verkehrswachtler betonten. In den letzten Jahren seien im Landkreis dort, wo Schulweghelfer im Einsatz sind, keine Unfälle zu verzeichnen gewesen.

Siegfried Wohlmann

Stv. Vorsitzender