Tolle Resonanz bei den Kindern:Verkehrswacht beim Kinderbürgerfest

 

Von 9:30 bis 17:00„belagerten“ am 11. September 2011 hunderte von Kindern zwischen vier undvierzehn Jahren anlässlich des Kinderbürgerfestes auf dem Gelände derehemaligen Landesgartenschau den Info- und Teststand der KreisverkehrswachtNeumarkt. Der Fahrradsimulator – fachkundig geleitet von zwei Kollegen derVerkehrswacht Weilheim – war ein Hit. Reaktion, Sicherheit, Konzentration warendie erforderlichen Elemente, um das Beherrschen des Radfahrens beweisen zukönnen. Gar mancher war überrascht von seinem eigenen Vermögen, manch eineraber auch von eigener Ungeschicklichkeit.

 

Das zweite Highlight warstets umgeben von ballwurfsüchtigen Kindern und Heranwachsenden: In ein Netzmit „Kippzahlen“ mussten 5 Bälle gezirkelt werden, viele trafen mehr als 4 derkleinen Plastikplatten und erhielten dafür kleine sinnvolle Geschenke wieLineale, Bänder oder Hefte zur allgemeinen wie speziellen Verkehrssicherheit.Wer vier und auch noch das mittlere Ziel traf, konnte bei Erkennen voninsgesamt 8 Sicherheitsmängeln an 2 Fahrrädern – gestellt durch die Firma PeterStadler -  einen Essensgutschein vonMcDonalds gewinnen.

 

Daneben gab es vielInformation im Rahmen der Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer.

 

Der Tag war Motivation genugfür die Neumarkter Verkehrswachtler Hermann Pfeifer, Erwin März, Matthias Otto,Petra und Sabrin Traboulsi und Siegfried Wohlmann,um auch 2012 für die Kinder wieder da zu sein, wenn es heißt „Kibü am 2.Sonntag im September“.




Bericht: Siegfried Wohlmann
Stv. Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Neumarkt